runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden und Mitarbeiter

runbiz - Das aktive Sport- und Business-Magazin für Kunden, Läufer, Laufen und Mitarbeiter

Startseite von runbiz.de

News - Impressum -  Datenschutzerklärung

News vom 1. Halbjahr 2008 zum Thema Laufen und mehr

Inhalt

Neueste News  
News 2010 News 2009
News 2. Halbjahr 2008 News 1. Halbjahr 2008
News 2. Halbjahr 2007

News 1. Halbjahr 2007

News 2. Halbjahr 2006 News 1. Halbjahr 2006
News 2005

Qi-Gong / Qigong, eine chinesische Methode zur Entspannung und Heilung (29.12.2008)

Neuer Artikel bei spass.com:

Qi-Gong ist ein Element der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Die TCM basiert auf einer ganzheitlichen Sicht des Menschen. Für den Organismus gelten dabei die gleichen Grundprinzipien wie für das Universum. Die Ursachen von Krankheiten sind die Störungen der Harmonie zwischen den sich gleichzeitig gegenüberstehenden und sich ergänzenden Urkräften Yin und Yang.
Der Medizin stellt sich somit die Aufgabe der Wiederherstellung des Gleichgewichtes der beiden Kräfte und der Sicherung des ungehinderten Energieflusses (Qi) durch die Meridiane. (Energieleitbahnen)

Qigong

Mehr darüber

Die Online-Anmeldung für den Jungfrau Marathon 2009 ist eröffnet! (29.12.2008)

Am 5. September 2009 wird der 17. Jungfrau-Marathon ausgetragen. Es stehen wiederum 4000 Startplätze zur Verfügung. Liegen bis am 28. Februar 2009 mehr als 4000 Anmeldungen vor, verlosen wir diese nach dem Zufallsprinzip. Bis zu diesem Zeitpunkt gelten alle eingegangenen Anmeldungen als provisorisch!

Sind Sie in den letzten drei Jahren bereits den Jungfrau Marathon in Interlaken gelaufen, erhalten Sie im Dezember automatisch eine persönliche Verlosungskarte (mit integrierter Referenznummer).

Senden Sie uns diese persönliche Verlosungskarte sobald als möglich unterschrieben zurück.

Möchten Sie im 2009 zum ersten Mal in Interlaken starten, senden wir Ihnen gerne die aktuelle Ausschreibung oder Sie können sich via Online-Formular registrieren. Falls Ihnen das Losglück hold ist, erhalten Sie im Verlaufe des Monates März die Bestätigung Ihres Startplatzes mit den Zahlungsbedingungen.

Die ausgelosten Läuferinnen und Läufer werden auf unserer Internetseite "provisorische Startliste" publiziert.

Mehr darüber

Läufe in Budapest (29.12.2008)

Budapest ist eine wunderbare Stadt – es lohnt sich, sie zu besuchen. Und wenn man schon hier ist, kann man an einem der fantastischen Wettläufe teilnehmen, die hier organisiert werden. Im Jahre 2009 sind Sie an folgenden Wettläufen willkommen:

24. Nike Budapest Internationaler Halbmarathon (6. September 2009) - mehr als 6000 Läufer nehmen daran teil

24. Spar Budapest Internationaler Marathon (4. Oktober 2009) - man kann unter mehr als 9 verschiedenen Strecken wählen – insgesamt mehr als 12.000 Teilnehmer (3000 Teilnehmer an der Marathonstrecke).

2. Balaton Supermarathon 19-22. März 2009

Umlaufen Sie den Balaton (Plattensee) in 4 Tagen! Die gesamte Strecke beträgt 196 km. Die täglichen Teilstrecken betragen ca. 50 km. Man kann die Strecke in Einzel, in Paaren oder in vierköpfigen Mannschaften leisten.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.budapestmarathon.com

5. Ausgabe des Genf Marathons findet am 10. Mai 2009 statt (29.12.2008)

Die 5. Ausgabe des Genf Marathons findet am 10. Mai 2009 statt und führt Sie über eine attraktive Strecke mitten durch das Zentrum von Genf. Drei Distanzen stehen zur Verfügung : der Marathon, die Marathon-Staffel (2 Personen, 12km + 30km) und der Halbmarathon.

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar - Dämmermarathon 2009 - mit neuer Halbdistanz (29.12.2008)

Der MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar am 9. Mai 2009 kommt mit vielen Neuigkeiten: Neu ist der Wettbewerb über die halbe Distanz – der engelhorn sports Halbmarathon startet gemeinsam mit dem Hauptrennen am Rosengarten. In neuer Zusammensetzung präsentiert sich der Metropolregion Rhein-Neckar Marathon-Cup mit drei Wettbewerben.
Für Studententeams gibt es jetzt die MLP RUNiversity, für Unternehmensteams die AVR Company Challenge beim BASF Team- Marathon. Der Verlauf der Marathonstrecke wird auf Wunsch vieler Teilnehmer modifiziert. Wichtiger Termin zum Vormerken: Bei Anmeldung bis zum 31. Dezember 2008 gelten die ermäßigten Organisationsgebühren.

Am 9. Mai 2009 soll es in Mannheim und Ludwigshafen wieder rund gehen. Zum MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar erwarten die Verantwortlichen viele tausend Läufer, Inlineskater und Handbiker aller Alters- und Leistungsklassen. Auch für interessante Neuerungen haben die Organisatoren gesorgt. „Wir wollen den MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar im Jahr 2009 weiter aufwerten.
Dazu bieten wir mit dem engelhorn sports Halbmarathon die von den Läufern allgemein am stärksten gewünschte Distanz an“, sagt Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH.

Mehr darüber

Tipps für Genussläufer - Wie werde ich zum Genussläufer? (16.12.2008)

Auf dieser neu überarbeiteten Seite von laufspass.com finden Läufer Anregungen, wie sie mit Laufspaß und mit neuen Laufzielen vom Leistungsport im Laufsport aussteigen und in den Genusslauf - Sport einsteigen können. Ehemalige "Frustläufer" entdecken Anregungen, wie sie sich zum Genussläufer wandeln können und so wieder den Laufsport genießen können.

Genusslaufen

Mehr darüber

Walchensee Lauf 2009 findet am 08.08.2009 statt (15.12.2008)

Hallo liebe Läufer!
Nach einigen Schwierigkeiten bzgl. unserer Streckenmarkierung haben wir es nun geschafft und einen Termin (und natürlich auch eine Lösung für die Markierung) gefunden. Der Walchensee Lauf 2009 findet am 08.08.2009 statt. Start ist wie in diesem Jahr in Wallgau, für die große Strecke wieder um 08:30 Uhr und für die kleine Strecke um 09:30 Uhr
Wir hoffen, der Termin passt vielen von Euch in den Terminkalender und wir dürfen Euch wieder bei uns begrüßen.
Bis dahin ein verletzungsfreies Training und einen erfolgreichen Saisonstart, Paul, Sepp und Flo
P. S. Lust auf einem Winter-Crosslauf am Walchensee? Vielleicht demnächst.

Mehr darüber

Halbmarathon Hall - Wattens und Turmlauf (15.12.2008)

Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten auf den Halbmarathon Hall - Wattens aufmerksam amchen. Er ist ein außergewöhnlich anstrengender, landschaftlich wunderschöner Halbmararthon im Herzen Tirols. Infos unter www.halbmarathon-hall-wattens.at 

Sollen Sie nicht nur Interesse an Marathons, sondern auch an etwas wirklich außergewöhnlichem haben, würden wir uns über eine Teilnahme an unseren Turmlauf ebenfalls sehr freuen: www.turmlauf.at 

Mehr darüber

Geschenke für Sport & Freizeit entdecken (06.12.2008)

Mit der neuen Sport & Freizeit  Geschenke - Seite von geschenkfinder.de können Sie die passenden Geschenke zum Thema Sport & Freizeit suchen und finden.

Mehr darüber

forever young Newsletter November 2008 (03.12.2008)

Power Eiweiß Mandelkeks

Vielen herzlichen Dank an alle, die bei unserer Kundenumfrage mit Rat und Tat geholfen haben. Wir hören und gehorchen: Zur Weihnachtszeit gibt's Power Eiweiß zusätzlich in der neuen, duftigen Geschmacksrichtung "Mandelkeks". Weihnachtsstimmung. (Nur in den Wintermonaten)

Mehr dazu

Adventskalender

Ab 01.12. können Sie wieder täglich ein Türchen in unserem Forever Young Adventskalender öffnen - mit vielen, vielen Geschenken, die Ihnen der Forever Young Weihnachtsmann ebenso bringt wie fröhlich stimmende Weihnachtsschnäppchen.

Mehr dazu
 
Argan-Öl

Weil wir gerade beim Schenken sind: Sie suchen für einen lieben Menschen - und gesund soll's auch noch sein? Gucken Sie doch mal hier...

Mehr dazu

Müsli-Riegel

Neu: Ein leckerer Proteinriegel zum Selbstbacken, kreiert von unserer Chefköchin. Da glänzen auch Kinderaugen

Mehr dazu

 

Zermatt Marathon am 04.07.2009 (01.12.2008)

Der 7. Zermatt-Marathon – einer der Schönsten

Am 5. Juli gingen bei herrlichem Marathonwetter und einer strahlenden imposanten Bergkulisse, 1229 Läuferinnen und Läufer zum 7. Zermatt-Marathon an den Start. Danke dafür an alle, denn erst durch Euren sportlichen Ehrgeiz ist diese Veranstaltung das geworden was sie jetzt ist, ein einzigartiger Berglauf. Wir freuen uns über einen runden und gelungenen Ablauf. Viele Läuferinnen und Läufer haben uns wissen lassen, wie sehr ihnen die familiäre Atmosphäre gefallen und gut getan hat. Auch wir, das gesamte Helferteam hatte große Freude empfunden für Euch da zu sein.

Das OK-Team bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfer und bei all den Sponsoren und Partnern ganz herzlich. Viele reisten von weither an, um am 7. Zermatt-Marathon teilzunehmen. Die größte Entfernung ist zweifellos Australien von dort kamen drei Läufer. Es waren sportbegeisterte Menschen aus 26 Nationen für diesen Berglauf zu uns gekommen. Vielen Dank für Eure Teilnahme. Eure Rückmeldungen lassen uns mit großer Zuversicht und freudiger Erwartung, aber auch mit angestrebten Verbesserungen, den 8. Zermatt-Marathon am 4. Juli 2009 vorbereiten.

Mehr darüber

Lipperland-Volksmarathon in Humfeld am 15.11.2008 - Ein Bericht von Michael Back (01.12.2008)

Eigentlich wollte ich den Zeiler Waldmarathon in diesem Jahr laufen, doch ein Ausflug mit meinem Bruder und unseren Freundinnen ins tschechische Nachtleben in Pilsen an diesem Wochenende ließ dazu keine Zeit. Daher entschloss ich mich spontan, beim Lipperland-Volksmarathon in Humfeld zu starten. Die Gemeinde liegt im Lippischen Bergland zwischen Weser und Teutoburger Wald. Ein Marathon mit Volkslaufcharakter war für mich eine neue und sehr angenehme Erfahrung.

Lipperland Marathon in Humfeld 2008

Mehr darüber

Genusslaufmarathon am 22.11.2008 - 42,5 km und 1280 Höhenmeter durch die Höhen und Tiefen der Fränkischen Schweiz (25.11.2008)

Dieses Jahr liefen wir im Rahmen der schon klassischen Team Bittel Winterlaufserie zum 2. Mal über die Marathondistanz in der Gruppe im angenehmen Genusslauftempo an den Schönheiten der Fränkischen Schweiz vorbei. Die diesjährige Strecke war nicht minder abwechslungsreich wie beim vorjährigen Genusslaufmarathon, aber mit fast 1300 Höhenmetern noch anspruchsvoller als im Jahr 2007. Weil wir aber im Genusslauftempo, also im sehr moderaten Tempo liefen, war es für kaum einen der Teilnehmer zu anstrengend. Mehr darüber

Genusslaufmarathon 2008

Mehr darüber

Zeiler Waldmarathon am 08.11.2008 - Herbstlauf durch den Zeiler Wald - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (16.11.2008)

Nasskalte und graue Novembertage motivieren wenig zum Laufen. So baut man keine Beinmuskulatur auf! Nur der Bauch wächst und wächst. Da kann nur noch ein Marathon Abhilfe leisten! Noch im Oktober hatte man die Qual der Wahl, aber im November sind die Marathonlaufveranstaltungen in unserem laufverrückten Land rar gesät. Wie gut, dass quasi "vor meiner Haustüre" alljährlich in Zeil am Main im November so ein Lauf stattfindet. Auch die hügelige und landschaftlich schöne Strecke kommt mir dabei entgegen.

Zeiler Waldmarathon 2008

Mehr darüber

Tour de Tirol vom 10. - 12.10.2008 - Postkartenpanorama und begeisterte Sportler - Ein Bericht von Brigitte Eberharter (13.11.2008)

„Das wunderschöne Ambiente entschädigt für die höllischen Strapazen!“ So und ähnlich beschrieben viele Sportler das Tour de Tirol-Wochenende, das von 10. bis 12. Oktober in Tirol über die Bühne ging. Zum dritten Mal fand die Tour de Tirol heuer statt und von Jahr zu Jahr begeben sich mehr Läufer auf die Strecken.

Mehr darüber

Jungfrau Marathon am 06.09.2008 - Run auf den Berglauf-Olymp - von Klaus Sobirey (13.11.2008)

Run auf den Berglauf-Olymp - Der 16. Jungfrau-Marathon 2008 - Ein Bericht von Klaus Sobirey

Erst 15 Jahre ist es her, dass in Interlaken die Idee geboren wurde, einen Marathon durch die Bergwelt des Berner Oberlandes im Angesichte des berühmten Dreigestirns Eiger – Mönch - Jungfrau zu initiieren. Und doch hat der Jungfrau Marathon schon heute erreicht, was kaum ein Marathon schafft: Er ist „Kult“, fast schon ein Mythos, der „New York Marathon“ der Berge.

Jungfrau Marathon 2008

Mehr darüber

Training in der Zwischensaison - von Andreas Butz (05.11.2008)

Nach einem Saisonhöhepunkt haben viele Läufer ein Problem. Sie fragen sich, was sie nun machen sollen. Die Form ist top, der letzte Wettkampf gut gelaufen, und zum nächsten läuferischen Höhepunkt ist es noch einige Monate hin. Was nun?

Zwischensaison

Mehr darüber

Sportschuhe von Asics bis -30% bei amazon.de (04.11.2008)

Momentan sind bei amazon.de stark reduzierte Laufschuhe von asics im Angebot!

Zum Artikel

Dresden - Marathon am 19.10.2008 - 42 Kilometer durch das Elbflorenz - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (28.10.2008)

Dresden begeistert mit seinen historischen Bauwerken und seiner schönen Lage an der Elbe nicht nur zahllose Touristen sondern zieht mit dem Dresden Marathon auch jedes Jahr Tausende Läufer an. Diese können zwischen 10 Kilometern, einem Halbmarathon und der vollen Marathonstrecke wählen.
Egal welche Strecke der Läufer wählt, neben interessanten Sehenswürdigkeiten, erwarten ihn viele jubelnde Zuschauer und eine ganze Reihe von Streckenfesten mit Musikgruppen und Cheerleadern. Sie helfen ihn dann sicher auch über das eine oder andere Wehwehchen hinweg.

Dresden Marathon 2008

Mehr darüber

Tour de Tirol vom 10. - 12.10.2008 - 73,3 km und über 2000 Höhenmeter - Bericht von Dieter Ulbricht (27.10.2008)

Der Herausforderung, die klassischen Distanzen über 10 km, Halbmarathon bis zum Marathon an einem Wochenende zu absolvieren, konnte ich nicht widerstehen, noch dazu in Tirol am Fuße des Wilden Kaisers.
Der Prolog über 10 km findet abends im schönen Blumendorf Reith im Alpbachtal statt. Am Samstag folgt dann der Kaisermarathon, anspruchsvoll verläuft er, mit 200 Höhenmetern Steigung bis hoch zur Hohen Salve. Abschluss der Tour bildet sonntags der Halbmarathon.

Tour de Tirol 2008

Mehr darüber

München Marathon - Laufbericht von Jürgen Löwenstein (22.10.2008)

Am Sonntagmorgen ging ich zeitig zur die U-Bahn, um damit zum Olympiagelände zu fahren. Aber es kam, wie es meistens kommt. Am Bahnsteig angekommen, fuhr die U-Bahn gerade ab. Das bedeutete knapp 20 Minuten auf die nächste warten. Ich hatte einfach nicht dran gedacht, dass an diesem Sonntagmorgen nur die U3, die zum Olympiagelände fährt, einen 10-Minutentakt hatte.

München Marathon 2008

Mehr darüber

1. Saale Rennsteig Marathon am 28. September 2008 (21.10.2008)

Nach ein paar „Schwätzles“ bereitete sich das kleine aber feine Starterfeld von ca. 90 Läufer auf den Start um 10.00 Uhr vor. Es versprach ein sehr schöner, sonniger Tag zu werden da sich der Nebel lichtete. Nach dem Startschuss durch die Landrätin rollten wir uns vom tiefsten Punkt des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt auf ca. 150m auf einer fast unbefahrenen asphaltierten Nebenstrecke etwa 4km nach Weißen ein.

Saale Rennsteig Marathon 2008

Mehr darüber

Budapest Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (18.10.2008)

Der Startschuss für die über 3000 Marathonis, davon gut ein Drittel aus dem Ausland, und ca. 500 Startläufer der Teams erfolgte unter Rückwärtszählung auf Ungarisch (ich habe mich enthalten) pünktlich um 10.00 Uhr. Die Karawane zog über den Heldenplatz und lief sich dann über der breiten Andrassy Strasse (Weltkulturerbe) auseinander.

Budapest Marathon 2008

Mehr darüber

München Marathon am 12.10.2008 - Laufbericht von Günter Kromer (17.10.2008)

 

Danke, Petrus! Ein schöneres Wetter als heute kann es für einen Marathon nicht geben! Die feuchte, trübe Kälte der letzten Wochen ist endlich vorbei. Heute strahlt die Sonne vom wolkenblauen Himmel, und die Temperatur ist für einen Marathon ideal, nur für Spitzenläufer vielleicht etwas zu hoch. Wegen des kalten Septembers sind die Bäume nun schon stärker gefärbt als normalerweise Mitte Oktober.

München Marathon 2008

 

Mehr darüber

Antalya-Marathon am 8.3.2009 - Frauen starten kostenlos (09.10.2008)

Quelle: Newsletter von mikatiming.de

Bereits im zarten Alter von drei Jahren hat sich der Antalya-Marathon in der Türkei auch bei deutschen Läuferinnen und Läufern als erlebnisreicher Urlaubslauf etabliert. Die Gründe liegen auf der Hand: Ein grandioser Blick auf schneebedeckte Berge, reine Meeresluft und frühlingshafte Temperaturen werden auch am 8. März 2009 wieder tausende von Aktiven an die Startlinie locken. Zudem verspricht der Streckenverlauf die eine oder andere persönliche Bestzeit! Immerhin konnte der Kenianer Philip Muia im letzten Jahr eine hervorragende Endzeit von 2:16:13 Stunden erzielen. Aber auch die Halbmarathondistanz sowie die 10 Kilometer-Distanz werden beim RUNTALYA 2009 angeboten. Sicherlich der optimale Beginn für die Laufsaison 2009!

Unser Tipp: Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März übernimmt ÖGER TOURS die Startgebühren aller Frauen! Somit starten alle Frauen kostenlos!

Verbinden Sie Aktivität und Fitness mit ein paar erholsamen Tagen in der wunderschönen Stadt am Mittelmeer! Reisepakete inklusive Marathonsonderleistungen (u. a. Transfer ab den Hotels zum Start und zurück, Abschlussfeier, Miniabo Laufzeitschrift) bietet der Veranstalter ÖGER schon ab € 357,- pro Person an!

Alle Informationen rund um den Runtalya finden Sie unter www.oeger-marathon.com

Wege zum Erfolg - Erfolge mit Spaß und innerer Überzeugung erzielen (25.09.2008)

Betrachtungen über Wege zum Erfolg von Thomas Schmidtkonz

Jeder Mensch hat sein Spezialgebiet, seine Spezialinteressen und eine Spezialbegabung, mit der er sogar mit Spaß überraschend große Erfolge erzielen kann. Aber nur wenige verstehen es ihre Fähigkeiten für große Erfolge richtig einzusetzen. Ich stelle hier die wichtigsten Grundsätze für Wege zum Erfolg vor.

Wege zum Erfolg

Mehr darüber

Transalpine-Run 2008 - 300 km und 15.000 Höhenmeter in 8 Tagen - Bericht von Marcus Löbel (24.09.2008)

Nach dem Startschuss durch Biathlon-Legende Fritz Fischer punkt 11:00 Uhr im Ortszentrum von Ruhpolding gingen die knapp 500 Teilnehmer des 4. GORE-TEX Transalpine-Run 2008 bei milden Temperaturen zu den wohl bekannten Klängen von „Keep on running“ auf die Strecke. Bis zur Winklmoosalm hielten sich etwa zehn Laufduos an der Spitze. „Als die Strecke dann alpiner wurde, haben wir uns von den Verfolgern absetzen können“, gab der spätere Sieger Fedel als rennentscheidende Szene im Ziel zu Protokoll.

Transalpine - Run 2008

Mehr darüber

Ein Laufurlaub in Kärnten - Lauftrainingslager in Kärnten im August 2008 (18.09.2008)

Schon wieder Kärnten - Rund um den Millstätter See - Mein 6. Lauftrainingslager in Kärnten - Wieder geht es bergwärts

„Der Millstätter See – Das Juwel in Kärnten“, der perfekte Urlaub für die ganze Familie. Ob Laufen, Wandern, Mountainbiking oder Schwimmen. Hier ist etwas geboten

Kärnten - Laufurlaub

Mehr darüber

Erster Oldenburg Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (17.09.2008)

Im Rahmen der 900 Jahr Feier der Stadt Oldenburg gelang es dem Orgateam des Oldenburg Marathons um Ulli Pohland einen weiteren Marathon in einer norddeutschen Küstenstadt anzubieten. Grund genug für uns Franken mal wieder einen erholsamen Urlaub im Norden mit Marathon und Golfen zu verbinden. Nachdem die Anmeldung durch die gute Präsentation der Laufveranstaltung im Internet reibungslos geklappt hatte, sind wir am Sonntag früh von Worpswede nach Oldenburg mit dem Auto angereist ...

Oldenburg Marathon 2008

Mehr darüber

Dynamische Trainingspläne von Viktor Röthlin (16.09.2008)

VICSYSTEM www.vicsystem.com erstellt dynamische Trainingspläne inklusive Saisonplanung für Läufer jeder Leistungsklasse, also für Einsteiger bis Leistungssportler. Viktor Röthlin, bester Marathonläufer im deutschsprachigen Raum, PB 2:07:23, 6ter Rang in Peking, hat dieses System inhaltlich entwickelt, so dass den Läufern ein Maximum an Kompetenz und Seriosität garantiert werden kann.

Mehr darüber

The Human Race 10 K in München - Laufbericht von Jochen Brosig (16.09.2008)

Die Idee: 25 Städte weltweit, 1 Millionen Läufer laufen jeweils 10 KM für einen guten Zweck. New York, Los Angeles, London, Paris, ….. und München. Den Abschluss bildet ein Konzertfestival mit der Hauptattraktion „Die Fantastischen Vier“.

Felix und Andy von der Laufbox haben ein Bus organisiert. High Noon. 12 Uhr Mittag. Zwei Dutzend Läufer finden sich am Sonntag vor der Laufbox ein und wollen nach München ...

The Human Race am 31.8.08 in München

Mehr darüber

Via Carolina A6 Autobahneröffnungslauf - Mit Angela Merkel bei der Autobahneröffnung - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (15.09.2008)

Die Bundesautobahn 6, auch A 6 oder Via Carolina genannt, führt von der französisch-deutschen Staatsgrenze bei Saarbrücken nach Waidhaus an der deutsch-tschechischen Staatsgrenze und verbindet länderübergreifend somit Paris über Nürnberg mit Prag. Am 10.9.08 wurde die letzte Lücke im Bereich der Gemeinde Wernberg-Köblitz in einem feierlichen Akt geschlossen. Nach der offiziellen Eröffnung sollten aber nicht Autos als erste Verkehrsteilnehmer auf der Strecke rollen, sondern Läufer in Form eines Halbmarathons, dem Via Carolina Opening Event, die neue Strecke ablaufen.

Via Carolina A6 Autobahneröffnungslauf

Mehr darüber

Fränkische Schweiz - Marathon am 07.09.2008 - Erlebnisse eines Zugläufers - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (10.09.2008)

Letztes Jahr war ich beim Fränkischen Schweiz Marathon laufender Zuschauer, nachdem ich den Marathon in den Vorjahren schon mehrmals mitlief. Dieses Jahr musste daher eine neue Idee her, da eingefleischte Genussläufer so wie ich Abwechslung lieben. So freute ich mich, als ich Jörg Kornfeld in der Fußgängerzone von Forchheim traf und er mich fragte, ob ich Lust hätte als Zugläufer beim Marathon mitzulaufen. Für die Zielzeit 4:45:00 hatte sich noch kein anderer gemeldet. Das war die passende Zeit für mich und so nahm das Ereignis seinen Anfang ...

Fränkische - Schweiz - Marathon 2008

Mehr darüber

Ein Informatiker hilft Athleten beim Rechnen - Der Forchheimer Thomas Schmidtkonz ist einer der Zug- und Bremsläufer beim Fränkische-Schweiz-Marathon (09.09.2008)

Der Forchheimer Thomas Schmidtkonz ist einer der Zug- und Bremsläufer beim Fränkische-Schweiz-Marathon.

Ein Informatiker hilft Athleten beim Rechnen Foto: privat Bitte Bild anklicken! Thomas Schmidtkonz aus Forchheim ist eine Art Nussknacker. Er hilft Marathon-Läufern Zeiten zu knacken.

Am Fränkische-Schweiz-Marathon sind fünf so genannte Zug- und Bremsläufer am Start. Schmidtkonz, Schwager von Fitness-Guru Ulrich Strunz, ist Orientierungshilfe für die 4:30 Stunden.

Anmerkung von laufspass.com:
Thomas Schmidtkonz war Zugläufer für 4:45, aber ansonsten ein lesenwerter Artikel!

Mehr darüber

Nordic Walking Wettbewerb beim Fränkischen Schweiz Marathon am 06.09.2008 -  Bildbericht von Thomas Schmidtkonz  (08.09.2008)

Knapp 50 Nordic-Walker begaben sich am Vortag zum Fränkischen Schweiz Marathon auf die 7,5 km lange und mit etwa 200 Höhenmeter recht bergige aber auch landschaftlich schöne Walking-Strecke.

Nordic Walking Wettbewerb beim Fränkischen Schweiz Marathon 2008

Mehr darüber

Walchensee - Marathon am 23.08.2008 - Als offizieller Schlussläufer beim Walchenseelauf - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (02.09.2008)

Die beiden Ultraläufer Florian Kimml und Paul Wolf kamen letztes Jahr auf die Idee ihre schöne Heimat rund um den Walchensee Landschaftsläufern mit einer eigenen Laufveranstaltung zu präsentieren. Auf der Langstrecke liefen die durchtrainierten Bergläufer on Wallgau nach Walchensee,auf einer etwa 35 km langen Strecke mit etwa 1600 Höhenmetern aufwärts und etwa 1650 Höhenmetern abwärts über die umliegenden Berge. 2008 gab es dann eine kleine Neuerung für die Langdistanz. Florian und Paul verlängerten sie auf die Marathondistanz und mit etwa 1750 Höhenmeter waren dann auch über 100 Höhenmeter mehr zu bewältigen.

Walchensee Marathon 2008

Mehr darüber

Via Carolina Halbmarathon mit Staffel zur offiziellen Autobahneröffnung am 10.9.2008 (01.09.2008)

Mit Startschuss durch Kanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Günther Beckstein und Marathon Doppelolympiasieger Waldemar Cierpinski.

Am Mittwoch, 10.09.2008, 15:00 Uhr, wird das letzte Teilstück der Autobahn A6 (Amberg-Ost bis Autobahnkreuz „Oberpfälzer Wald“) offiziell eingeweiht. Im Anschluss an den offiziellen Teil, an dem u. a. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, der Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, Innenminister Joachim Herrmann sowie der tschechische Verkehrsminister Aleš Řebiček teilnehmen werden, fällt bereits um 16:00 Uhr der Startschuss für die Läuferinnen und Läufer am Parkplatz „Stocker Holz“ in Schmidgaden.

Mit vielen interessanten Aktionen auch für Schüler und Jugendliche und anschließender Feier.

Anmeldungen sind noch möglich unter www.viacarolina-opening-a6.de/ausschreibung/online-anmeldung.html
Mit sportlichen Grüßen Mario Wallrath

Es haben sich bereits 1400 Läufer zu dieser einmaligen Veranstaltung angemeldet.

Mehr darüber

Firmenlauf Bonn und den Firmenlauf Köln (29.08.2008)

Wir veranstalten den Firmenlauf Bonn und den Firmenlauf Köln:

Firmenlauf Bonn: Ort: Blumenwiese in der Rheinaue (53175 Bonn) Datum: 11. September 2008 Beginn: 16.00 Uhr Laufstart: 18.30 Uhr Laufstrecke: 5,8 km Startgebühr: bis zum 17.08.2008 12 €, seit dem 18.08.2008 15,-€, ab 01.09.2008 18,-€ Sportarten: Laufen, Nordic Walking, Walking Programm: After-Run-Party mit Musik und Interviews, Catering im Biergarten, Ausstellermesse, Siegerehrung mit Vergabe von Sachpreisen und Pokalen, Prämierung der originellsten Laufoutfits.

Firmenlauf Köln: Ort: Fühlinger See (50769 Köln) Datum: 28. Mai 2009 Beginn: 16.00 Uhr Laufstart: 18.00 Uhr Laufstrecke: 6,0 km Startgebühr: 14,-€ Sportarten: Laufen, Nordic Walking, Walking Programm: After-Run-Party mit Musik und Interviews, Catering im Biergarten, Ausstellermesse, Siegerehrung mit Vergabe von Sachpreisen und Pokalen, Prämierung der originellsten Laufoutfits.

Weitere Informationen finden Sie unter www.firmenlauf-bonn.de  und www.fila-koeln.de . Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Freundliche Grüße aus dem Siebengebirge, Simon Schmidt

Mehr darüber

Auch bei Diabetes: Mit Spaß und Sport die eigene Fitness verbessern (29.08.2008)

Olympia ist mehr als ein Großereignis mit sportlichen Sensationen, das Millionen Menschen auf der Mattscheibe verfolgen. Lassen Sie sich von den Olympischen Sommerspielen inspirieren und werden Sie fit für Ihre persönliche Olympiade ...
Zu Hause zu trainieren, bringt ebenfalls viele Vorteile, denn Sie können Ihre Übungen jederzeit machen. Auf der anderen Seite geben Ihnen Aktivitäten im Freien, wie zum Beispiel das Laufen, die Möglichkeit, frische Luft und die Natur um Sie herum zu genießen.

Mehr darüber

Laufspass.com - Autor Günter Kromer stellt sich vor (29.08.2008)

Der Genuss kulturell interessanter Stadtmarathons und vor allem schöne Landschaftsläufe sind Günter Kromer viel wichtiger als eine gute Platzierung auf der Ergebnisliste. Dabei berichtet er auch gerne von seinen Läufen.

Günter Kromer

Mehr darüber

Jungfrau-Marathon News 04 / 2008 (28.08.2008)

In 13 Tagen ist es soweit. Der Startschuss zum 16.Jungfrau-Marathon erfolgt am 6.September 2008 um 9:00 durch den Ehrenstarter Massimo Busacca (Schiedsrichter an der EURO 2008). Dieser Newsletter informiert Sie über die folgenden Themen: • Aktuelle News rund um den Jungfrau-Marathon • Konzert am Samstag 6. September 2008 mit TRAUFFER • Produktempfehlung von Sponser für den Jungfrau-Marathon • Angebote für die LäuferInnen rund um den Jungfrau-Marathon • Mehr als „einfach nur“ Rätschen – Bericht von der Schweizerischen Post über die Herstellung der Rätschen Wir wünschen Ihnen eine unfallfreie Vorbereitung auf den Jungfrau-Marathon und freuen uns, Sie am 6. September in Interlaken am 16.Jungfrau-Marathon begrüßen zu dürfen.

Mehr darüber

Oberland Halbmarathon am 13.09.08 (28.08.2008)

In gut 3 Wochen ist es so weit, am Samstag, den 13. September um 16.00 Uhr erfolgt der Startschuss zum 4. Oberland Halbmarathon. Start und Ziel ist dieses Jahr wieder in Wolfratshausen. Alle motivierten Läuferinnen und Läufer können über die gesamte Halbmarathon- oder über die ¼-Marathondistanz an den Start gehen. Auch der Kids Race wird im Angebot sein. Für Kinder, Jugendliche, Freizeitläufer, Leistungssportler und Firmen oder Gruppen bieten sich genügend Chancen, die eigene Form zu testen. Die Vorbereitungen für den Oberland Halbmarathon laufen auf Hochtouren.

Mehr darüber

Cross-Duathlon in Hamburg am 27.09.2008: Crosslaufen? Mountainbiken? Geht das denn? (21.08.2008)

Es waren schön öfter Teilnehmer in leichter Erwartung an den Start gegangen die jedoch etwas besseren belehrt werden sollten. Sicherlich, Höhenmeter hat man woanders mehr, aber die Harburger Berge mit maximal 92 Meter Erhebung sind auch nicht ohne. Insbesondere wenn der Wettergott all das Wasser auf der Strecke ausschüttet. Auf der Ultrastrecke gilt es 7,5km zu laufen dann 32km zu biken und anschließend 7,5km zu laufen. Damit ist die Strecke die längste Ihrer Art. Auf der Laufstrecke gilt es einen Anstieg von 20-30% zu überwinden. Zum Leid der Teilnehmer muß dieser beim Ultra 7 mal bestiegen werden. Beim Radfahren sieht es bei schönem Wetter besser aus. Bis auf eine Schiebepassage ist alles zu fahren. Technische Passagen sind nur wenige Meter und eventuelles Absteigen hat keine Nachteile. Bei schlechtem Wetter fahren allerdings die meisten mangels eingeschränkter Schaltfunktion nur mir wenigen oder gar einem einem Gang. Die weiteren Gänge sind meist durch Matsch nicht mehr zu gebrauchen. Das Rahmenprogramm bildet der Jedermannduathlon mit einer Distanz die auch nicht so routinierte Mountainbiker schaffen. Auch gibt es im Vorfeld ab 9 Uhr Starts von Schüler und Jugendduathlon. Es waren 2007 circa 28 Kinder am Start. Die Schüler und Jugendlichen können von den eigenen am Hauptwettkampf startenden Eltern betreut werden. Selbst bei der Siegerehrung können Eltern, welche am Jedermannrennen teilnehmen, ihren Sprösslingen zuschauen.

Anmeldung ist online unter www.Crossduathlon-Hamburg.de  möglich.

SSL - Der Super-Sauerstofflauf - von Andreas Butz (18.08.2008)

Der SSL, der Super-Sauerstofflauf ist so langsam, dass man den Pulsbereich von 66 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz entweder durch langsames Laufen oder schnelles Marschieren erreichen kann. Manche Läufer halten solch langsam Läufe daher für „leere Kilometer“ und vermuten diese seien nur etwas für Kilometersammler. Doch mit dieser Einstellung werden sie dieser Trainingsform nicht gerecht.

SSL - Der Super-Sauerstofflauf

Mehr darüber

6-Tage-Lauf Hallsberg 2008 - Martina Hausmann läuft neue deutsche Bahnbestleistung (12.08.2008)

Vom 20. Bis 26. Juli 2008 fand im schwedischen Halsberg die vierte sogenannte Multidayveranstaltung 2008 auf europäischem Boden statt. An drei davon, nämlich im März in Athen, im Juni im französischen Antibes und jetzt in Hallsberg nahme Martina Hausmann (LG Würzburg) teil. Bei hervorragenden sportlichen Bedingungen und Temperaturen von bis zu 45°C lief sie in 144 h insgesamt 756,400 km. Damit hat sie ihre eigene persönliche Bestleistung, die bis Juni auch deutschen Rekord bedeutete, um 13 km übertroffen. Weiter als sie lief noch keine andere deutsche Frau auf der Bahn.

Der absolute deutsche Rekord von 775,255 km wurde von Cornelia Bullig beim Straßenlauf in Antibes aufgestellt.

Martina Hausmann ist die derzeit beständigste deutsche Läuferin auf diesen Strecken. In den letzten 3 Jahren nahm sie an acht 6- und 7-Tage-Läufen teil und blieb nur ein Mal unter 700 km in 6 Tagen.

Ansprechpartner zum Thema: Gabi Gründling, Tel: 06353-914406, Email:  http://statistik.d-u-v.org  / http://www.ultra-marathon.org 

E-Mail

Rückblick auf Maxi-Firmenlauf München (12.08.2008)

bei angenehmen Temperaturen schickte die zweite Bürgermeisterin, Christine Strobl, 30.600 Läufer aus 1.100 Unternehmen auf die 6,75 Kilometer lange Strecke. Mit 30.600 Startern verzeichnet der Maxi-Firmenlauf einen Teilnehmerrekord – dies macht den Maxi-Firmenlauf zu Münchens größtem Laufevent. Der schnellste Läufer bei den Herren war Florian Neuschwander von den Stadtwerken München. Nach sensationellen 18:17,1 Minuten erreichte er als erster Läufer das Ziel im Olympiastadion.

Bei den Damen gewann Christine Fiedler vom Herzog Gesundheitsmanagement mit einer Zeit von 22:32,8 Minuten.

Nach dem Zieleinlauf wurden alle Läufer mit über 52.000 Litern Flüssigkeit versorgt: Erdinger Alkoholfrei, Rivella und M-Wasser löschten den Durst aller Teilnehmer.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten Mike Thiel und die Bürgermeisterin Christine Strobl die Preise. Die After-Run-Party mit der Band Münchner G`schichten sorgte für einen stimmungsvollen Ausklang des Maxi-Firmenlaufs. Im nächsten Jahr findet der Maxi-Firmenlauf am 23. Juli 2009 statt.
Ihr Maxi-Firmenlauf-Team

Mehr darüber

Immenstädter Gebirgsmarathon am 02.08.2008 - Über 12 Gipfel musst Du gehen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (09.08.2008)

Sechs Berge rauf und sechs Berge runter laufen und das hin und zurück, macht also nach Adam Riese insgesamt 12 mal rauf und 12 mal - manchmal sogar auf dem Hintern rutschend - runter. Wer so verrückt ist und das ausprobieren möchte, muss unbedingt Deutschlands anspruchsvollsten Marathon, den Gebirgsmarathon Immenstadt mitlaufen.

Da wir dieses Jahr erstmals wieder bei der Talstation der Mittagbergbahn in Immenstadt statt der Mittelstation starteten, summierten sich die Anstiege sogar auf etwa 2700 Höhenmeter statt 2500 Höhenmeter wie im Vorjahr. Diese 2700 Höhenmeter mussten wir nicht nur rauf sondern auf zum großen Teil anspruchsvollen Steigen auch wieder runter laufen.

Immenstädter Gebirgsmarathon 2008

Mehr darüber

Swiss Alpine K78 am 26.07.2008 - 78 Kilometer durchs Hochgebirge - Bericht von Dieter Ulbricht (05.08.2008)

Eigentlich sollte es für mich ein gemütlicher Lauftag werden – Genuss pur! Dass es anders kommen sollte, lag wohl hauptsächlich an mir! Nach meinen Starts im leider abgeschafften Teamwettbewerb habe ich mir heute wieder mal die Königsstrecke des Swiss Alpine, den K78 vorgenommen. Locker und gemütlich will ich es angehen, sofern man bei einem Lauf über 78,5 km und 2320 Höhenmeter überhaupt von gemütlich sprechen kann.

Swiss Alpine 2008 in Davos

Mehr darüber

Via Carolina Run - Zuschauer bei der Prag - Nürnberg - Staffel von Hersbruck bis Nürnberg Behringersdorf - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (30.07.2008)

Der Via Carolina Run ist ein 320 Kilometer Nonstop Staffellauf in 32 Stunden und 32 Staffeln. Dabei laufen verschiedene Firmenteams von Prag nach Nürnberg. In seiner dritten Auflage rannten neben den 15 Firmenteams auch etliche Einzelläufer auf einer oder mehreren Etappen mit. In seiner Art und in seiner Länge ist dieser Staffellauf einzigartig, weil einmal Firmenteams unterwegs sind und andererseits die Teilnehmer auf einer sehr langen Strecke zwei Länder auf der alten Via Carolina durchqueren.

Via Carolina Run 2008

Mehr darüber

Ein Interview mit Erwin Bittel vom Team Bittel (30.07.2008)

Erwin lief beim Metropol Marathon mit John, dem Trainer von Simon, Simon Beresford und seinem Onkel Charles Beresford.

>Hallo Erwin erzählt uns doch mal was über Dein "Läuferdasein".
Oh la la. Ich laufe wenn ich Lust habe. Das machen viele Läufer. Und wenn ich keine Lust habe, dann laufe ich nicht. Darin unterscheidet sich mein Läuferdasein sehr von anderen ...

Mehr darüber

Run and Bike - Marathon Coburg am 19.07.2008 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (29.07.2008)

Zwei Männer und ein Fahrrad und viel Lauf- und Radspaß auf 42,2 Kilometer und 700 Höhenmeter

Dieses Jahr fand in Coburg das dritte mal der Run and Bike Marathon statt: Die Spielregeln waren wieder die gleichen: Jeweils ein Teammitglied lief und der Partner fuhr Rad. Beide konnten sich dabei beliebig oft abwechseln. Beim Wechseln musste das Rad vom Radfahrer zum Läufer direkt übergeben werden. Die Endzeit wurde gestoppt, wenn der letzte der beiden die Ziellinie überquerte.

Run and Bike - Marathon Coburg 2008

Mehr darüber

Als Zugläufer beim Fürth Marathon 2008 - Laufbericht von Jürgen Löwenstein (28.07.2008)

Im Mai 2008 wollte ich mich zum Metropolmarathon in Fürth anmelden. Auf dessen Startseite sah ich folgende Mitteilung: Es werden noch Zugläufer gesucht! Das klang recht interessant. Zugläufer, Pacemaker ... das sind doch jene Läufer, die einen Marathon in einer vorgegebene Zeit laufen und dabei eine möglichst große Schar von Mitläufern mit dieser Zeit ins Ziel bringen. Und so wollte ich mich auch einmal an diesem Job versuchen.

Fürth Marathon 2008

Mehr darüber

Jasmine Nuninge (SUI) gewinnt Swissalpine Marathon Davos am 26. Juli 2008 (28.07.2008)

Die Davoser Ausdauersportlerin und zweifache Mutter Jasmine Nuninge (34) gewann am Samstag zum zweiten Male nach 2005 den K78 beim 23. Swissslpine Marathon Davos.

Vorjahressieger Jonas Buud (SWE) wiederholte seinen Triumph. Über 5'000 Teilnehmer sorgten für das zweitgrösste Teilnehmerfeld beim Swissalpine Davos.

Alpenpanorama und Keschgletscher beim Swiss Alpine 2008
(c) swiss-image.ch/Photo by Andy Mettler

Mehr darüber - Internetseite des Veranstalters

Steffen Justus siegt überlegen beim 4. MÜNCHEN TRIATHLON (28.07.2008)

Am 27. Juli starteten beim 4. München Triathlon insgesamt rund 2300 Triathleten. 1000 wählten die Olympische Distanz; darunter kämpften 466 Anwärter für den Titel des MÜNCHEN HERO 2008. Rund 700 starteten beim Jedermann-Triathlon und 600 beim Firmentriathlon über die Olympische Distanz. SteffenJustus und Melanie Hohenester siegten auf der Olympischen Distanz im Männer- und Frauenrennen.

Mehr darüber

Zermatt - Marathon am 05.07.2008 - Vater und Sohn laufen die Zermatt - Marathonstaffel - von Andreas Butz (26.07.2008)

Maximilian Butz mit 14 Jahren Jüngster beim Zermatt-Marathon - Vater und Sohn erreichten 25. Platz unter 78 klassierten Männer-Staffeln

Mit 14 Jahren und 17 Tagen war der deutsche Schüler Maximilian Butz jüngster Teilnehmer des 7. Zermatt-Marathons in der Schweiz. Er teilte sich mit seinem Vater den Staffelmarathon und lief erstmals einen Wettbewerb über die Halbmarathondistanz. Für die 21,095 Kilometer mit rund 600 Höhenmeter Steigung benötigte er nur 2:02,59 Stunden.

Zermatt Marathonstaffel 2008

Mehr darüber

BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar HeidelbergMan mit Top-Besetzung (25.07.2008)

Der BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2008 (TCRN) nimmt an Spannung zu: Beim Heidelberg Man am Sonntag, 27.7., werden im dritten Rennen der Serie bereits wichtige Entscheidungen fallen. Mit dabei sind Michael Göhner und Sebastian Kienle, die Sieger der Rennen von Mußbach und Ladenburg. Zudem greift Timo Bracht wieder ins Cup-Geschehen ein. Bei den Frauen kann die bisher ungeschlagene Katja Schumacher bereits den Gesamtsieg klar machen.
Das abschließende Rennen des TCRN ist der V-Card Triathlon in Viernheim am 31. August.

Mehr darüber

MÜNCHEN TRIATHLON: Erstmals Windschattenfahren erlaubt (25.07.2008)

Es ist eine Premiere in der deutschen Triathlonszene: Am kommenden Sonntag dürfen alle MÜNCHEN TRIATHLON-Teilnehmer auf der Radstrecke im Windschatten fahren. Bisher war das Radfahren im Pulk innerhalb eines Triathlons in Deutschland nur den Startern der Deutschen Triathlon Liga, des ITU-Weltcups oder den Teilnehmern bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften vorbehalten. In München hat man sich in diesem Jahr dazu entschlossen, das Windschattenfahrverbot auch für Breitensportler aufzuheben und ein Draftingrennen durchzuführen. „Bei Startfeldern über 1000 Teilnehmern und einer kurzen, flachen Strecke ist kein faires windschattenfreies Rennen möglich, das haben wir in den letzten drei Jahren gesehen,“ begründet Organisationsleiter Gernot Weigl das neue Reglement.
Begrüßt wird die Freigabe des Windschattenverbotes auch vom Bayerischen Triathlonverband (BTV). Dazu BTV-Präsident Peter Pfaff: „Beim München Triathlon 2008 wurden die bestmöglichen Rahmenbedingungen für ein solches Rennen geschaffen. Gemäß Ausschreibung des Veranstalters, wurde für dieses Rennen das Windschattenverbot aufgehoben und auf Grund der kompletten Sperrung der Radstrecke vom öffentlichen Verkehr vom BTV genehmigt. Grundlage hierfür war Kapitel G. 4 „Windschattenfahren erlaubt“ der DTU Sportordnung. In dieser Sportordnung wird unter Kapitel G. 4.1 „Ausrüstung“ bei Freigabe des Windschattenverbotes die Ausrüstung des Fahrrades aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben.“
Für die Teilnehmer des MÜNCHNER TRIATHLON bedeutet das in diesem Jahr, dass nur klassische Rennlenker erlaubt sind. Aufsätze dürfen nicht über die Bremshebel nach vorn ragen und müssen vorn geschlossen sein. Die von vielen ambitionierten Athleten eingesetzten Scheibenräder sind verboten.

Mehr darüber: MÜNCHEN TRIATHLON

Studenten umrunden Deutschland in 16 Tagen zu Fuß (25.07.2008)

Lauf-KulTour 2008
Pünktlich zum Start der Olympischen Spiele in Peking am 8. August werden zwölf Sportler aus Sachsen zum wahrscheinlich längsten Staffellauf des Landes antreten und in nur 16 Tagen Deutschland komplett umrunden. Jeder kann sich der Staffel anschließen und selber ein Stück mitlaufen oder den Athleten die eigene Stadt im Laufschritt zeigen. Es geht nicht darum, wie lange oder wie schnell man mitläuft, sondern darum etwas zu bewegen. Für jeden neuen Mitläufer geht dabei eine Spende an die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke.

Mehr darüber

BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2008: Sebastian Kienle und Katja Schumacher gewinnen Römerman (25.07.2008)

Sebastian Kienle und Katja Schumacher sind die Sieger des Ladenburger Römerman. Bei der zweiten Station des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2008 (TCRN) waren 1.350 Sportler aller Altersklassen am Start. Ungefähr 10.000 Zuschauer erlebten die sportlichen Entscheidungen und das attraktive Rahmenprogramm des 14. Ladenburger Triathlonfestivals.
Für Triathlon-Fans und Sportler geht es schon in wenigen Tagen weiter: Bereits am 27. Juli folgt mit dem HeidelberMan das nächste Rennen des TCRN. Beim abschließenden V-Card Triathlon in Viernheim am 31. August fällt dann die endgültige Entscheidung um den Gesamtsieg.

Weitere Informationen zum BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar sowie Links zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.rhein-neckar-triathlon-cup.de.

5. Coburger Wintermarathon am 11.1.09 - Anmeldungen sind ab sofort möglich (24.07.2008)

Am 11.1.09 findet der 5. Coburger Wintermarathon statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Beim Coburger Wintermarathon handelt es sich um  einen gemeinsamen Gruppenlauf im gemütlichen Tempo auf der schönen und  anspruchsvollen Strecke des  "1. Deutschen Permanenten Marathonstrecke" rund um Coburg und die "Fränkische Krone" mit insgesamt 600 Höhenmeter. Ein Voranmeldung ist notwendig, da erfahrungsgemäß das maximale Kontingent von 100 Teilnehmern schon Wochen vorher ausgebucht ist.

Mehr darüber

14. Crossduathlon Hamburg am 27. September 2008 in Hamburg Harburg - Das längste Crossevent in Deutschland (23.07.2008)

Der Crossduathon ist auch ein Event für Läufer. Gibt es auch als Staffel und außerdem fahren viele Läufer ja auch MTB.

Mehr darüber

Laufguides stellen sich und ihre Laufstrecken vor:  Mike's SightRunning Berlin (23.07.2008)

Seit einiger Zeit wird „SightRunning in Berlin“ angeboten, ein Service, der – wie diese Wortschöpfung vermuten lässt - eine Kombination aus Sightseeing und Laufen darstellt. Als SightRunner darf man sich auf die sprechende und lebendige Ausführung des Stadtplans und Kulturführers freuen: ortskundige und trainierte SightRunning-Guides führen lauferfahrene Berlin Besucher ca. eine Stunde lang auf 9 – 10 km langen Nonstop-Touren (nur eine ist kürzer) durch die Berliner West- und Ost-City und geben währenddessen ihr Wissen zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Vergangenheit und Gegenwart weiter.

Mike's SightRunning Berlin

Mehr darüber

Laufguides stellen sich und ihre Laufstrecken vor (23.07.2008)

Auf dieser neuen Seite von laufspass.com stellen sich Laufguides und ihre geführten Joggingtouren vor. Ob in Metropolen wie Berlin oder Hamburg oder in Naturparadiesen wie in den Alpen und der Fränkischen Schweiz, viele passionierte Läufer bieten geführte Joggingtouren bei den schönsten, oft vielen noch unbekannten Stellen ihrer Lauf - Heimat an.

Jogging in der Fränkischen Schweiz

Mehr darüber

30. Fidelitas Nachtlauf am 28.06.2008 - 80 Laufkilometer in die Nacht hinein -Laufbericht von Günter Kromer (22.07.2008)

Der FINAMA, einer der ältesten noch stattfindenden Ultraläufe, feiert sein 30. Jubiläum. Heute nehmen daran außer etwa 250 Startern für die gesamten 80 km auch sehr viele Läufer der 4x20 km Staffeln teil. Für mich ist es der erste Wettkampf mit mehr als Marathondistanz, aber ich bin dank guter Vorbereitung recht optimistisch. Um 17:02 Uhr fällt der Startschuss. Das Wetter ist für Ende Juni fast ideal - 27 C, ohne die für die Rheinebene typische Schwüle und laut Wetterbericht garantiert ohne Regen.

Fidelitas Nachtlauf 2008

Mehr darüber

DL - Der Zügige Dauerlauf - von Andreas Butz (21.07.2008)

Der ZDL ist eine Trainingsform, die gerade für Marathonläufer besonders interessante Effekte hat. Während LDL und MDL - die ich in meinen letzten Beiträgen für laufspass.com vorgestellt habe - in erster Linie die Grundlagenausdauer trainieren, geht es beim ZDL um die Ausbildung der Schnelligkeitsausdauer. Die Belastung des Herzkreislaufsystems liegt bei 81 bis 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz (hfmax) und ermöglicht die höchste Geschwindigkeit, die man noch als Dauerlauftraining bezeichnen kann. Die Schrittfrequenz ist hoch und der Laufschritt lang. Mit ruhigen aber zügigen Bewegungen gewinnt man viele Meter in kurzer Zeit.

Zügiger Dauerlauf

Mehr darüber

Bericht von den 100 Kilometer von Biel vom 13. - 14.06.2008 von Klaus Sobirey (21.07.2008)

Eine ganze Nacht lang die Natur erleben und frühmorgens beim ersten Vogelgezwitscher dem Sonnenaufgang entgegen zu laufen – allein schon diese Vorstellung hat etwas für sich. Es gibt eine ganze Menge Dinge, mit denen sich der Bieler 100 km-Lauf mystisch-romantisch verklären lässt. Und wenn ich jetzt zurück blicke, kann ich sagen: Ja – so ist es auch tatsächlich. Aber das ist eben nur die eine Seite der Medaille. Denn der Bieler 100er ist andererseits eben nicht ein lauschiges Nachtläufchen, sondern für einen „Normalkost“ gewöhnten Marathonläufer vor allem eines: ein verdammt langer Kampf mit sich selbst, der einen in unbekannte Sphären der eigenen Physis und Psyche führt.

100 Kilometer von Biel

 Mehr darüber

Gefahren bei Bergläufen vermeiden helfen und mein Kommentar auf die Kommentare zu den Vorfällen beim Zugspitzlauf (17.07.2008)

Am 13.7.08  starben beim Zugspitz Extremlauf leider zwei Läufer an Unterkühlung und Erschöpfung. Nur kurze Zeit später hatte zumindest die Presse in Bayern in der langsam angehenden Sauren Gurkenzeit ein neues Thema entdeckt. Neben Zeugen, die das Drama miterleben mussten, durften auch viele "Experten" zu Wort kommen, die noch nie selbst einen Berglauf gemacht haben. Oft entsprechend "qualifiziert" fielen dann deren Kommentare und Vorschläge aus.
Der folgende Artikel will aber zeigen, wie Bergläufer die Gefahren des Berglaufs möglichst gut meiden können und was Bergläufer und Veranstalter dazu tun können.

Mehr darüber

Zermatt - Marathon am 05.07.2008 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz - 42,2 Kilometer und fast 30 Viertausender (16.07.2008)

Bereits eine Woche nach dem schweren Graubünden Marathon will ich mich an den auch nicht einfachen Bergmarathon in Zermatt wagen.
Bei den momentan hohen Benzinpreisen, wäre es natürlich nicht klug gewesen diese wenigen Tage dazwischen heimzufahren. Meine Frau Gaby und ich bleiben daher gleich in der Schweiz. So haben wir die Gelegenheit uns weiter in der Höhenluft zu akklimatisieren und auch noch ein paar Trainingsläufe in Fiesch am Aletschgletscher und in der atemberaubenden Bergwelt von Zinal zu unternehmen ...

Wir starten hier in drei Startblöcken. Zuerst dürfen die Topfavoriten loslaufen. Nach einer etwas längeren Pause folgen die Staffelläufer und endlich schickt auch uns ein Startschuss los.

Zermatt - Marathon 2008

Mehr darüber

Graubünden - Marathon am 28.06.2008 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz 42,2 Kilometer und 2680 Höhenmeter Berglauferlebnis pur (14.07.2008)

Der Graubünden Marathon gehört zu den abwechslungsreichsten, anspruchsvollsten und interessantesten Bergmarathons überhaupt. Man startet in knapp 600 Meter Höhe in der ältesten Stadt der Schweiz in Chur, läuft durch die sommerlichen Gefilde eines schönen Tals. Wer dann nach 42,2 km Laufstrecke und knapp 2700 Höhenmetern das Ziel am Gipfel der Paparner Rothorn erreicht, ist zwar sicher erschöpft, aber strahlt in der Regel auch vor lauter Laufglück.
Dieses Erlebnis ist so unbeschreiblich, dass ich bei der sechsten Auflage dieser außergewöhnlichen Veranstaltung auch schon zum sechsten Mal dabei war.

Graubünden - Marathon 2008

Mehr darüber

Spitzbergen - Halbmarathon am 15.06.2008 - Sieg beim nördlichsten Halbmarathon der Welt auf Spitzbergen - Laufbericht von Andreas Kämper (11.07.2008)

Die äußeren Bedingungen waren nicht ganz so gut wie im letzten Jahr. Wir hatten gerade einmal 0 Grad und doch recht starken Wind, so dass die Passagen am Fjord sehr anstrengend waren. Da die Strecke auch so schon anspruchsvoll genug ist war der Wind für alle Läuferinnen und Läufer noch eine weitere Herausforderung.

Mehr darüber

Bericht vom Iller - Marathon am 08.06.2008 von Michael Back (10.07.2008)

Am Sonntag, den 08. Juni fand der 18. Iller Marathon im Allgäu statt. Start und Ziel des Marathons befinden sich in Immenstadt i. Allgäu. Die Iller (kelt. ilara = eilig) ist ein rechter Nebenfluss der Donau, der bei Ulm in selbige mündet. Der Name Allgäu bedeutet in etwa „bergige Landschaft mit viel Wasser und Wiesen“ und stammt aus altdeutscher Sprache (es gibt mehrer Thesen zur Wortbedeutung).

Iller - Marathon 2008

Mehr darüber

Neueste News  
News 2010 News 2009
News 2. Halbjahr 2008 News 1. Halbjahr 2008
News 2. Halbjahr 2007

News 1. Halbjahr 2007

News 2. Halbjahr 2006 News 1. Halbjahr 2006
News 2005

News von run2b.com

Copyright © 2005 / 2018 runbiz.de, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei runbiz.de
Impressum